Willkommen beim VfL 1848 e.V. 
Bad Kreuznach Hockey

Punkt gewonnen – Punkt verloren. Hockeyknaben des VfL spielen nach 2:0 Führung 2:2 gegen den TSV Schott Mainz

VfL Trainerin Stefanie Hetzel wußte nach dem Spiel nicht so richtig wie ihr geschieht. Im Oberligaspiel der Knaben B ging der VfL früh mit 2:0 in Führung um zur Halbzeit dann noch das 2:2 zu kassieren.

Der Reihe nach. Es waren kaum fünf Minuten gespielt, als Benjamin Stellpflug mit einem satten Schuss das 1:0 für den VfL gelang. Nach einem schönen Solo erhöhte Jeremy Ley kurz danach sogar auf 2:0.  Der VfL spielte aggressiv, verteidigte gut und hatte weitere Gelegenheiten die Führung auszubauen. Doch plötzlich riss der Faden. Nach dem 2:1 Anschlusstreffer legten die „Schotten„ nach und hatten wesentlich mehr Spielanteile. Die VfL Abwehr stand unter Dauerbeschuss, wehrte sich aber tapfer. Aber praktisch mit dem Halbzeitpfiff trafen die Mainzer dann zum verdienten 2:2 Ausgleich. In der zweiten Halbzeit ging das Spiel hin und her. Drei Strafecken für die Mainzer brachten auch keine Tore mehr, so dass das Halbzeitergebnis letztlich auch den Endstand bedeutete.

„Es wäre mehr drin gewesen“„ meinten die Kreuznacher Verantwortlichen und sahen ihr Team im Vorteil. Unterm Strich war das Ergebnis aber gerecht und wie meinte VfL Trainerin Stefanie Hetzel anschließend: „wenigstens nicht verloren und einen Punkt gewonnen“, bilanzierte sie zum Ende.

Am Dienstag steht ein weiteres Spiel an. Dann treffen die VfLer um 18.30 Uhr im heimischen Stadion Salinental im Stadtderby auf den Kreuznacher HC.

 

HWH / 03.09.2017

  • 016
  • 017
  • 018
  • 021
  • 024
  • 028


000054


zurück