Willkommen beim VfL 1848 e.V. 
Bad Kreuznach Hockey

MJB des VfL 1848 Bad Kreuznach testet in Alzey

In der kommenden Feldrunde wird die männliche Jugend des VfL 1848 Bad Kreuznach eine Spielgemeinschaft mit dem rheinhessischen Nachbarn TV Alzey eingehen. Aus diesem Grund testete VfL Trainer Montigny rechtzeitig vor Beginn der Meisterschaftsrunde und bestritt am Wochenende in Alzey zwei Spiele mit seiner „neuen Mannschaft“

In der ersten Begegnung gegen den TFC Ludwigshafen stand die erst kurz vor Spielanfang zusammengestellte Mannschaft stabil und lies zunächst keinen Gegentreffer zu. In Halbzeit zwei dann auf beiden Seiten ein offener Schlagabtausch vor dem jeweils gegnerischen Tor, sodass die SG TVA/VfL nach anfänglichem Rückstand nach kurzer Ecke des TFC Ludwigshafen direkt zum Ausgleich kam. Auch dem 2:1 und 3:2 durch Ludwigshafen folge prompt der Ausgleich. In den letzten fünf Minuten kam es durch einige Abspielfehler und Konter aus dem Mittelfeld heraus zum 4:3 und direkt im Anschluss zum Endstand 5:3 für den TFC Ludwigshafen.

Tore für die SG: Leon Ehrenhard-Dickeschied, Noah Steinmann (2)

Im zweiten Spiel gegen den HC Heidelberg konnte nach ausgiebiger Ansprache der Fehler durch VfL Trainer Mirko Montigny ein deutlich kontrollierteres Hockey gespielt werden. Lediglich individuelle Fehler führten zu insgesamt drei kurzen Ecken, von denen zwei vom Gegner zum 2:0 verwandelt wurden. Johannes Schmitt konnte durch ein sehenswertes Tor kurz vor der Halbzeit zum 2:1 verkürzen.

Halbzeit zwei bot ein ausgeglichenes Spiel in dem nach dem 3:1, Kai Fleischmann zum 3:2 verkürzen konnte, woraufhin Mitte der zweiten Halbzeit Heidelberg nach einem klug ausgespielten Konter das 4:2 markieren konnte. Im Schlussspurt verkürzte die SG nochmals durch Janis Flassak auf 4:3, wobei es durch den Abpfiff kurz darauf leider auch geblieben ist.

Tore für die SG: Johannes Schmitt, Kai Fleischmann, Janis Flassak

Nichtsdestotrotz konnte die Spielgemeinschaft in der Vorbereitung durch die fordernden Spiele und bunte Mischung der Spieler beider Teams ein gutes Hockey zeigen, was vielversprechend auf die kommende Verbandsligarunde, in der es gegen den HC Luxemburg, die SG HTC Neunkirchen/ Saar 05 Saarbrücken und den SC Idar-Oberstein um das Erreichen der Endrunde gehen wird, blicken lässt. Die erste Partie wird Anfang Mai stattfinden.

 

HWH / 09.04.2017


zurück