Willkommen beim VfL 1848 e.V. 
Bad Kreuznach Hockey

VfL Hockeymädchen machen es unnötig spannend.

Zittersieg gegen Koblenz

VfL Hockeytrainer Georg Schmidt zeigte sich diesmal nicht ganz so zufrieden. Im ersten Heimspiel nach den Sommerferien, besiegten die Mädchen A des VfL 1848 Bad Kreuznach am Samstag zu ungewohnter Zeit um 9:00 Uhr im heimischen Stadion Salinental den HC RW Koblenz äußerst knapp mit 1:0 (Hz.: 1:0). Der VfL konnte somit Rang eins in der Verbandsliga Gruppe 1 verteidigen und schielt schon mit einem Auge auf die weiterführenden Finalspiele.

„Diesmal war es zwar ein enges Ergebnis, aber letztlich doch ein verdienter Sieg“ meinte Schmidt anschließend. Relativ früh hatte Nele Pfadt ihren VfL mit 1:0 in Führung geschossen. Danach gab es weitere Hochkaräter für ihr Team, die aber allesamt vergeben wurden. Nach der Halbzeit hatte Koblenz mehrere gute Chancen auf den Ausgleich, den aber im letzten Moment die Abwehr bzw. VfL Torhüterin Clara Dietrich zu verhindern wussten. Durch die vielen Spielerwechsel auf Seiten des VfL 1848 Bad Kreuznach ging danach einiges an Spielfluss verloren. „Jetzt gilt es nach den Ferien und mit Ausblick auf die bevorstehende Endrunde verstärkt Fahrt aufzunehmen“, mahnte berechtigterweise der VfL Trainer.

Für die meisten VfL Spielerinnen geht es bereits am Sonntag weiter, dann allerdings in der Altersklasse der Mädchen B. Dort trifft man in der finalen Oberliga – Begegnung auf den TSV Schott Mainz I, der in der Tabelle hinter dem VfL auf Platz zwei rangiert. Die Partie beginnt am Jahrmarkt – Sonntag um 13:00 Uhr.

 

HWH / 11.08.2018


zurück