Willkommen beim VfL 1848 e.V. 
Bad Kreuznach Hockey

 

Knaben Hockeyspektakel des VfL 1848 Bad Kreuznach
ein voller Erfolg!
Gäste zeigten sich begeistert

Eines der wohl größten bundesdeutschen Knaben – Hockeyturniere ging am Fronleichnam Wochenende erfolgreich beim VfL 1848 Bad Kreuznach über die Bühne.

Begann man im „ Geburtsjahr „ 1956 gerade mal mit 8 Mannschaften, waren es in diesem Jahr sage und schreibe 81 Mannschaften. „ Absolutes Rekordergebnis „ vermeldete VfL Turnierleiter und Hockeyabteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel stolz.

Und so tummelten sich an den Tagen von Donnerstag bis Samstag in sechs Altersklassen die Krummholzkünstler im Alter von 4 – 18 Jahren. Anstrengend war es dabei besonders am Fronleichnam Feiertag, denn die fast schon tropische Hitze machte den jungen Sportlern extrem zu schaffen. Aber abseits der Plätze gab es ausreichend schattige Flecken im Stadionrund und sonst half auch das benachbarte Schwimmbad. Der Regen und auch einige Blitz- und Donnerschläge sorgten gegen Abend für die sicherlich notwendige Abkühlung – anschließend wurde das Turnier fortgesetzt. Überhaupt hatte man das Gefühl, das beliebte VfL Hockeyspektakel würde rund um die Uhr stattfinden. Bereits in der Früh gegen 5 Uhr waren die ersten Talente mit dem Krummholz und der runden Kugel auf den Plätzen zu finden. Und am Abend – wenn es etwas kühler wurde – waren die „ Stars von morgen „ immer noch nicht müde und zockten auf den Kunstrasenplätzen.

Eine Herausforderung der besonderen Art stellte dabei der Spielplan für die engagierten VfL Veranstalter dar. Insgesamt 369 Partien galt es zu absolvieren, mit den Spielen bei den Mädchen drei Wochen vorher an Christi Himmelfahrt hatte man innerhalb kurzer Zeit 825 Paarungen angesetzt = selbst für die turniererprobten Nahestädter bedeutete dies ein neues Ereignis.

Das zeitlich alles klappte, dafür sorgten die sogenannten „ Timekeeper „, die im Wechsel von zwei Stunden für den pünktlichen Spielbeginn sorgten und somit für einen reibungslosen Ablauf sorgten. 

Das dann immer am Morgen gegen 6.30 Uhr der Nana Mouskouri Hit „ Guten Morgen Sonnenschein „ durch den Stadion Lautsprecher trällerte, dies ist schon ein jahrelanges Ritual beim VfL und gehört für die Gäste einfach dazu und wird fast schon eingefordert.

Überhaupt ist der Reiz des traditionellen VfL Turnier u.a. mit dem Spielmodus zu begründen. Es wird ausschließlich in Freundschaft gespielt, es geht nicht um Platzierungen, Urkunden oder Siegerpokale. Da kann dann auch schon mal ein Torwart zum Feldspieler werden, oder umgekehrt. Die Trainer testen unter optimalen Wettkampfbedingungen, was sonst im Ernstfall und bei den Meisterschaftsspielen nur schwer umsetzbar ist. Davon machten fast alle Teams Gebrauch. Das aber keiner freiwillig verlieren wollte, merkte man oft an den lautstarken Anweisungen der jeweiligen Übungsleiter. Und auch die in großen Scharen anwesenden Eltern etc., sorgten für eine stimmgewaltige Kulisse am Rande der Hockeyplätze.

Lob in Hülle und Fülle gab es von allen Seiten für die rührigen VfL Organisatoren, die ihren Gästen in der riesigen Zeltstadt eine Art „ Wohlfühloase „ präsentierten. „ Und das wunderschön gelegene Stadion Salinental mit ihrem einzigartigen Ambiente ist die halbe Miete „ meinte Stadionwart Wolfgang Mohns überzeugend, der mit seinem Team wieder einzigartige Bedingungen im Hockeytempel Salinental geschaffen hatte.

Gastgeber VfL 1848 Bad Kreuznach war beim diesjährigen Heimturnier in sechs Altersklassen mit sieben Mannschaften am Start. ( männliche Jugend, Knaben A / B / C = 2 x / D und Bambini ). Besonders die jüngeren Jahrgänge um Trainer Thorsten Ackermann brachten gute Leistungen und wurden mit durchweg positiven Ergebnissen belohnt. Auch Coach Marius Knoblach zeigte sich mit seinen Jungs zufrieden, auch wenn man besonders gegen die Konkurrenz aus Westdeutschland zum Teil das Nachsehen hatte.

Nicht ganz so kreativ wie bei den Mädchen ( 3 Wochen vorher an Christi Himmelfahrt ), zeigte sich der männliche Nachwuchs bei der Zeltplatz – Prämierung. Lediglich der TV Werne und HTC Kupferdreh aus Essen hatten ihr Übernachtungscamp „ rausgeputzt „ und überzeugten die VfL Jury.  Der Club aus der Nähe von Unna hatte auf einer großen Kunstrasenfläche leere Plastikflaschen jeweils mit dem Konterfei der eigenen Spieler positioniert, wahrlich eine ausgefallene Idee. „ Sehr originell und auch die Flächen rund um die Biwaks waren sauber und aufgeräumt „ urteilten die Verantwortlichen des VfL 1848 Bad Kreuznach und überreichten anschließend den Siegerpreis.

Das VfL Turnier einmal von der der anderen Seite kennenlernen, wollten eigentlich nur wenige Teams beim diesjährigen Knaben – Event. Lediglich Neueinsteiger VfR Grünstadt befindet sich diesbezüglich noch etwas in der Findungsphase. Claudia Reinfrank baut in der Pfalz gerade ein neues Hockey - Nachwuchsteams auf und war mit ihren Knaben D beim VfL Spektakel zu Gast. Sie reiste allerdings erst am Samstag an, um den Kids und mitgereisten Eltern einmal den Ablauf eines solchen Turniers hautnah zu erklären. 3 – 4 Spiele am Tag reichten ich ihr natürlich dabei aus, ansonsten genoss man das nahegelegene Schwimmbad und einfach das Flair der großen, weiten Hockeywelt. Das viele Vereine bereits gegen Samstag schon abreisten störte dabei wenig, man wollte einfach nur „ lernen „. Auch Claudia Reinfrank und ihr VfR Grünstadt versprach was viele Clubs an diesem Wochenende kund tan und bei der Verabschiedung wiederholt aussprachen „ wir kommen auch nächstes Jahr wieder „.

Ganz anders nutzen die tschechischen Hockeyfreunde des TJ Pilsen Litice das beliebte VfL Turnier. Wie in jedem Jahr reiste man bereits am Mittwoch in der Nacht gegen 24 Uhr an um dann am späten Sonntag wieder Richtung Heimat zu fahren. Man ist halt jahrelanger Stammkunde beim VfL 1848 Bad Kreuznach und nutzt jede freie Minute um dabei sein zu können.

VfL Hockey Abteilungsvorsitzender Hans – Wilhelm Hetzel dankte abschließend besonders den zahlreichen Helfern in seinen Reihen. „ Wir hatten jede Menge Eltern, die tatkräftig mit anpackten und von der ersten bis zur letzten Minuten zur Verfügung standen „. Die Gäste staunten nicht schlecht, wie der VfL das „ rundum Sorglos Paket „ schnürte und praktisch jeden Wunsch erfüllen konnte..

„ Vielen Dank auch an die zahlreichen Trainer und Betreuer in unseren Reihen , die alle Hände voll zu tun hatten„ legte Hetzel nach. „ Sie waren rund um die Uhr für die Kinder und Jugendlichen da und zeigten was den VfL 1848 Bad Kreuznach aktuell besonders auszeichnet! „. Eine große, intakte Hockeyfamilie für jung und alt, wo jeder gerne mit anpackt und einfach froh ist dabei zu sein und helfen zu können.„

Weiter Infos: www.vfl-badkreuznach-hockey.de oder per Mail an: hetzel.vfl@gmx.de

 

HWH / 18.06.2017

Ergebnisse der VfL – Mannschaften beim 62. Internationalen Knaben – Hockeyturnier STADION SALINENTAL

 

Donnerstag bis Sonntag 15. – 18. Juni 2017

 

männliche Jugend:

·      TuS Iserlohn                              0 : 4

·      VfL Bad Nauheim                      0 : 2

·      Mettmanner THC                       1 : 3

 

Knaben A:

·      VfL Bad Nauheim                       1 : 0

·      Reinshagener TB                       1 : 0

·      MTV Kronberg                            0 : 2

·      TEC Darmstadt                           0 : 2

·      HC GW Wuppertal                      0 : 5

·      ETUF Essen                               0 : 5

·      HC Bad Homburg                       0 : 2

 

Knaben B :

·      MSV Duisburg                           1 : 0

·      Eintracht Dortmund                   0 : 0

·      HTC Kupferdreh 2                     4 : 0

·      ETUF Essen 1                           2 : 2

·      HC RW Velbert 2                       2 : 0

·      HC Bad Homburg                      0 : 2

·      Soester HC                                1 : 1

·      TJ Pilsen Litice                          1 : 1

Knaben C ( = VfL mit 2 x Mannschaften ):

·      HC GW Wuppertal                    2 : 1

·      TSG Heidesheim                      2 : 3

·      ETG Wuppertal 1                      1 : 1

·      MSV Duisburg                           7 : 2

·      Mettmanner THC                       2 : 1

·      TuS Iserlohn                              2 : 3

·      HTC Kupferdreh 2                     0 : 1

·      HC Bad Homburg 2                   2 : 1

·      Wiesbadener THC 1                  0 : 3

·      HC RW Velbert                          0 : 4

·      TEC Darmstadt                          1 : 3

·      ETG Wuppertal 2                       1 : 3

 

Knaben D:

·      HC BW Speyer                          3 : 0 + 5 : 0 + 4 : 0

·      MTV Kronberg                           5 : 3 + 4 : 4 + 1 : 2

·      VfR Grünstadt                            5 : 2

 

Bambini:

·      TG Worms                                 2 : 6

·      TSG Heidesheim                       3 : 2 + 1 : 3 + 4 : 0


000100

  zurück